Packliste

Diese Liste ist eher als Empfehlung zu sehen. Eine Packliste entwickelt sich bei mir von Jahr zu Jahr fort. Deswegen gibt es die aktuelle Liste als Tabelle.

Grundsätzlich hat man immer zu viel eingepackt und es ist nicht verkehrt, nach dem  Packen ein Drittel der Sachen wieder auszupacken, bevor man los fährt.

Grundsätzlich hat man aber auch immer etwas nicht eingepackt, wenn man es unbedingt braucht.

Eine Packliste für drei Wochen Radurlaub mit dem Zelt.


Personalausweis
EC-Karte o.ä.
Versichertenkarte( KV)
DJH-Ausweise
Ersatzbatterien
Liste Herbergen
(Wörterbücher)
Kamera, Film
Routenplanung, Karten
Bücher
Kartenradler
(Steckeradapter für Ausland)
Aspirin
Nasentropfen
1 kleine Waschtasche
Shampoo
Sonnencreme
Fön
Tube Fettcreme
Rei in der Tube (Waschpulver)
Mobilat|Autan|Fenistil
Wäscheklammern
Trinkflaschen
Fahrtenmesser
Zelt
Teller
Isomatte
Besteck
Trangia, Spiritus
Taschenlampe/Batterien
Schlafsack
Werkzeug
Luftpumpe
Fahrradöl
Ersatzschlauch
Tütensuppen
Marmelade
Klopapier
Tempos
1 Badehandtuch (Microfaser)
2 kurze Radhosen
Trikot
Radjacke
1 Fleecejacke o.ä.
1 Sweatshirt
1-2 Zipphose
6 T-Shirts
Socken
1 Kappe
1 Handtuch (Microfaser)
Wäschebeutel
1 Badeanzug/-hose
2 Schlafanzüge
Regenjacke
Unterhosen
Spüllappen
Schwarzbrot mit Schutzdeckel
Käse
Trockentuch
Wurst
Salz, Pfeffer
Teebeutel
Neutralseife
Cappucino/Kaffee+Milch
Philadelphia/Butter (dicht verpacken)
Obst
Tassen
Schreibzeug
Thermoskannen
Taschenmesser
1.Hilfe
Minirucksack
Radtaschen
Radhandschuhe, Brille
Helm
Ladegeräte
Palm
Telefon
Spiele
(Regenponcho)
1 Paar Turnschuhe
1 Paar Sandalen/ Schuhe
Feuerzeug

Zur Campingausrüstung:
Als Kocher nehme ich einen Trangia-Spirituskocher. Der ist klein, leicht und brennt auch noch bei Windstärke 6.
Ein Gas-Kartuschenbrenner tut es aber auch.
Wer gerne mit Kopfkissen schläft, braucht zwei Kopfkissenbezüge. Einen als Wäschebeutel für Schmutzwäsche, den anderen als Kopfkissen. Abends wird er mit einer Jacke oder anderen Kleidungsstücken auf die richtige Größe gefüllt. Tagsüber verbraucht er kaum Platz.
Klopapier muss man auf Campingplätzen oft selber mitbringen. Da man die Rollen schlecht einzeln nachkaufen kann, lieber sofort die richtige Menge mitnehmen.
Für Lebensmittel wie Marmelade oder Butter besorgt man sich im Outdoorhandel am besten dichte, verschraubbare Behälter. Marmeldengläser gehen zwar auch, sind aber zu schwer.
Wichtig ist eine kleine, dichte Flasche für Spülmittel und ein verschraubbarer Behälter für Butter oder Margarine. Die kann, wenn man Pech hat, nämlich enorm flüssig werden.
Außerdem nehme ich immer noch einige Gefrierbeutel und Gummis mit. Damit kann man alles mögliche wasserdicht verpacken. Sogar die Kamera.

2 Kommentare zu „Packliste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s